Tom Parthum – Atelier per plex

Tom Parthum sieht den kreierenden Menschen als Symbol einer geistig vitalen Gesellschaft.

In seinen künstlerischen Arbeiten bezieht er gerne andere wissenschaftliche Bereiche & Technologien mit ein.
Dieser interdisziplinäre Austausch ist ein wesentlicher Bestandteil seiner künstlerischen Arbeit.
Dabei ist es ihm wichtig, selbst zwischen den einzelnen Kunstgattungen, interdisziplinär zu arbeiten.

Dieses Spannungsfeld zwischen dem Ausdruck der Leidenschaft und dem konkreten Verständnis der Kombination,
bringt einen kreativen Prozess in Gang, der Geburtsstätte innovativer Ideen und außergewöhnlicher Konzepte ist.
Daher umgibt er sich gerne mit Künstler/innen die solch eine kooperative Zusammenarbeit schätzen und leben.

Er möchten die Wertschätzung und die Wertschöpfung im kulturellen Engagement auf ein angemessenes Niveau bringen.
Damit die Kunst seinen Beitrag an den Lösungen zukünftiger gesellschaftlicher Aufgaben nachhaltig und im Sinne
von Aufklärung und Humanismus leisten kann. Weil Kunst mehr ist als nur Unterhaltung.

In seiner Manufaktur konzipiert und fertigt Tom Parthum exklusive Unikate.
Jedes Objekt ist handgefertigt und besticht durch die individuellen Details.
Permanent setzt er extravagante & außergewöhnliche Ideen/Projekte um.
Alles um den „perplex-Effekt“ beim Publikum auszulösen.

 

artist homepage

  • zur Vita:

Geboren 1976
1992 — Ausbildung zum Schilder- und Lichtreklame Hersteller.
1993 — Airbrush-/Bundstiftarbeiten.
1995 — Repertoire Erweiterung: Acylfarben auf Leinwand
1998 — Gestalter & Veranstalter von Musikevents.
2000 — Diverse Ausstellungen.
2005 – 2009 als Strassenmaler aktiv. Repertoire Erweiterung: Pastellkreide
2010 — Mediendesignfortbildung in Bayreuth mit Schwerpunkt 3D-Animation.
2012 — Repertoire Erweiterung: skulpturale Arbeiten.
2015 — Gold- & Silberschmiedearbeiten.
2016 — Mitinitiator des Kulturzentrums „KAP94“ in Ingolstadt.
2017 — Kurator div. Ausstellungen. Repertoire Erweiterung: Installationskunst.
2018 — Initiator der „Gallery per plex“.

Tom Parthum – Atelier per plex

www.per-plex.net